Psychoonkologie

Lieber Patient,
liebe Angehörige,

eine Krebserkrankung kann das Leben von einem Moment auf den anderen erschüttern und den Boden unter den Füßen zum Schwanken bringen. In dieser Situation fällt es schwerer, den Alltag zu bewältigen und Entscheidungen zu treffen. Selbstverständliches steht plötzlich in Frage und manchmal taucht vielleicht das Gefühl auf, die Kontrolle über das eigene Leben zu verlieren. Die Belastung trifft meist nicht nur den Erkrankten selbst, sondern auch Familie und Angehörige.

Das Fachgebiet der Psychoonkologie widmet sich den psychischen und sozialen Auswirkungen von Krebserkrankungen und beschäftigt sich mit Möglichkeiten, die Lebensqualität in dieser Situation positiv zu beeinflussen. Das Ziel psychoonkologischer Unterstützung ist es, Ihnen den Umgang mit der Erkrankung zu erleichtern und dabei zu helfen, das seelische Gleichgewicht wieder zu erlangen und sich zu erlauben, nach neuen Wegen Ausschau zu halten.

Wir möchten Sie dabei unterstützen,

  • Ängste und Depressionen zu bewältigen,
  • Techniken zu erlernen, um Schmerzen zu verringern,
  • miteinander ins Gespräch zu kommen,
  • sich die Informationen zu beschaffen, die Sie jetzt brauchen,
  • Entscheidungen im Krankheitsverlauf zu treffen,
  • Stress und Anspannung abzubauen,
  • Achtsamkeit und Selbstfürsorge aufzubauen.

Ihr
Dipl.-Psych. Bernd Wunderlich
Psychoonkologe des Onkologischen Zentrums
der Universitätsmedizin Rostock

Ihre
Dipl.-Psych. Kristina Reichel
Psychoonkologin des Onkologischen Zentrums
der Universitätsmedizin Rostock

So erreichen Sie uns

Dipl.-Psych. Bernd Wunderlich
0381 494 9136
eMail

Postanschrift:
Universitätsmedizin Rostock
Klinik für Strahlentherapie
Südring 75
18059 Rostock

Dipl.-Psych. Kristina Reichel
0381 494 9139
eMail

Postanschrift:
Universitätsmedizin Rostock
Kinder- und Jugendklinik
Ernst-Heydemann-Straße 8
18057 Rostock

Weiterführende Informationen

Patientenbroschüre:
Psychoonkolog. Begleitung im Onkologischen Zentrum


Patientenleitlinie:
Psychoonkologie