Leitbild

Unsere Aufgaben und Ziele

Die zentrale Aufgaben- und Zielstellung des Onkologischen Zentrums der Universitätsmedizin Rostock ist die interdisziplinäre  Sicherstellung einer qualitätsgesicherten, umfassenden und  ganzheitlichen Behandlung von Krebspatienten.  Unabdingbare Voraussetzung für einen reibungslosen Therapieverlauf ist dabei eine enge zeitliche und organisatorische Koordination zwischen den beteiligten Kliniken und Instituten. Hierfür ist die interdisziplinäre Tumorkonferenz die entscheidende Plattform.

Darüber hinaus werden niedergelassene Kooperationspartner eingebunden, da sie für die Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Patienten zuständig sind und außerdem einen wichtigen Beitrag im Bereich der Prävention leisten. Die regelmäßige Verbesserung und Intensivierung dieser Partnerschaft ist ein weiteres wichtiges Ziel, um eine optimale Behandlungs- und Betreuungsqualität zu erreichen.  

Neben der ärztlichen und pflegerischen Betreuung der Patienten in der Klinik wird eine umfassende Behandlung gefördert. Deshalb besteht eine enge Zusammenarbeit mit den supportiven Bereichen wie Psychoonkologie, dem Sozialdienst, der Physiotherapie und der Ernährungsberatung. Gerade für die ambulante Nachbetreuung können diese Kooperationspartner für das Wohlbefinden der Patienten von großer Bedeutung sein. Dieses gilt in gleichem Maße für die palliative Therapie onkologischer Patienten.

Schließlich sollen gut strukturierte interdisziplinäre Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Behandlungs- und Betreuungsqualität der uns anvertrauten onkologischen Patienten beitragen.

Ihr
Onkologisches Zentrum
der Universitätsmedizin Rostock