Zentrum für Hämatologische Neoplasien

Liebe Patientinnen und Patienten,
Angehörige und Interessierte,

unter dem Begriff „Hämatologische Neoplasien“ werden verschiedene bösartige Erkrankungen des Blutsystems zusammengefasst. Dazu gehören Leukämien, Maligne Lymphome, Myelodysplastische Syndrome und myeloproliferative Erkrankungen.

In unserem Zentrum behandeln wir das gesamte Spektrum und arbeiten dabei mit Experten aus Radiologie, Strahlentherapie, Pathologie und vielen weiteren Kooperationspartnern eng zusammen, um jedem Patienten die bestmögliche Therapie nach den aktuellsten Erkenntnissen und neuesten Behandlungsstandards vor Ort und aus einer Hand anzubieten. Besonders wichtig ist uns die Kommunikation zwischen Patient und Arzt. Wir hören zu und informieren über die Erkrankung, über die therapeutischen Möglichkeiten und über eine potentielle Teilnahme an aktuellen Studien. Wöchentliche interdisziplinäre Tumorkonferenzen (sog. Tumorboards) helfen, unter Berücksichtigung des Patientenwunsches, die optimale diagnostische Strategie und individuelle Behandlung für jeden einzelnen Patienten zu gewährleisten.
Unseren Patienten stehen je nach Erkrankung sowohl stationäre als auch ambulante Möglichkeiten zur Verfügung. Fachärzte für Hämatologie und Onkologie sind bei Fragen 24 Stunden am Tag und an sieben Tagen pro Woche für Sie telefonisch erreichbar.

 

Ihre
Dr. med. Christina Große-Thie
Sprecherin des Zentrums für Hämatologische 
Neoplasien der Universitätsmedizin Rostock

Ihr
Dr. med. Christoph Wittke
Stellv. Sprecher des Zentrums für Hämatologische
Neoplasien der Universitätsmedizin Rostock

Kontakt

Koordinator:
Dr. med. Christoph Wittke
0381 494 75 36
0381 494 74 22
eMail

Postanschrift:
Universitätsmedizin Rostock
Klinik für  Hämatologie,
Onkologie und
Palliativmedizin
Ernst-Heydemann-Straße 6
18057 Rostock

Mehr Infos

Weiterführende Informationen

Die blauen Ratgeber:
Hodgkin Lymphom


Die blauen Ratgeber:
Leukämie


Die blauen Ratgeber:
Chronische lymphatische
Leukämie (CLL)


Die blauen Ratgeber:
Plasmozytom/
Multiples Myelom