Darmkrebszentrum

Wir sind für Sie da

Im Darmkrebszentrum der Universitätsmedizin Rostock betreuen wir im Verbund mit verschiedenen Fachdisziplinen Patienten mit Erkrankungen des gesamten Magen-Darmtraktes, wobei die Therapie des Darmkrebs die zentrale Rolle einnimmt.

Darmkrebs, auch kolorektales Karzinom genannt, liegt mit 73.000 Neuerkrankungen und 27.000 Todesfällen pro Jahr in Deutschland weit vorne auf der Rangliste der tödlichen Krebserkrankungen. In den Industrieländern hat die Anzahl der Darmkrebsneuerkrankungen in den letzten 30 Jahren deutlich zugenommen. Die weltweite Inzidenz wird auf eine Million Neuerkrankungen pro Jahr geschätzt. Männer sind etwas häufiger betroffen als Frauen.

Die chirurgische Entfernung des Tumors ist beim kolorektalen Karzinom auch im fortgeschrittenen Stadium oder beim Vorliegen von solitären Metastasen die Therapie der Wahl, schon um die Entstehung von quälenden Komplikationen wie beispielsweise eines Darmverschlusses (Ileus) zu vermeiden. Neue multimodale Therapiestrategien ermöglichen selbst im fortgeschrittenen Krankheitsstadium noch gute Aussichten auf Heilung. In manchen Stadien werden zuvor die Chemotherapie (so genannte neoadjuvante Chemotherapie) und die kombinierte Chemo-Strahlentherapie eingesetzt, um das Behandlungsergebnis zu verbessern.

Der Anspruch des Darmzentrums ist es, Ihnen eine umfassende und leitliniengerechte medizinische Versorgung auf hohem Niveau zukommen zu lassen. Grundlage hierfür ist die enge Zusammenarbeit aller Fachgebiete, die sich mit Diagnostik und Therapie von Darmtumoren befassen. Das Darmzentrum ist Bestandteil des interdisziplinären Onkologischen Zentrums der Universitätsmedizin Rostock, wodurch die Teilnahme aller Bereiche an der Diagnostik, Therapie und Nachsorge sichergestellt ist.

Um unserem Anspruch gerecht zu werden, besprechen wir jede Tumorerkrankung vor und nach der Behandlung in der interdisziplinären Tumorkonferenz mit Spezialisten der verschiedenen Fachrichtungen. Dabei wird ein individueller Behandlungsplan unter Berücksichtigung aller Einflussfaktoren erstellt.

Auch die Forschung gilt bei uns als elementarer Bestandteil der modernen Medizin. So werden seit Jahren Tumorzelllinien verschiedenster Tumoren angebaut und auf ihre Eigenschaften hin untersucht, um eine individualisierte Tumortherapie zu verwirklichen.

Ihr
Prof. Dr. med. Ernst Klar
Sprecher des Darmkrebszentrums
der Universitätsmedizin Rostock

Ihr
Prof. Dr. med. Georg Lamprecht
Stellv. Sprecher des Darmkrebszentrums
der Universitätsmedizin Rostock

So erreichen Sie uns

Koordinatorin:
PD Dr. med. Maria Witte
0381 494 62 88
0381 494 60 02
eMail

Postanschrift:
Universitätsmedizin Rostock
Chirurgische Klinik -
Abteilung für Allgemeine, Thorax-, Gefäß- und
Transplantationschirurgie
Schillingallee 35
18057 Rostock

Mehr Infos

Sprechstunde

Die Darmkrebsprechstunde findet montags von
09:00 - 10:00 Uhr statt.

Terminvereinbarungen sind über das Zentrales Patientenmanagement
0381 494 62 00 möglich.

Für Patienten

Hier erfahren Sie alles zum Darmkrebskrebs, dem Klinikaufenthalt und der Nachbehandlung.

Mehr Infos

Für Ärzte

Hier erfahren Sie alles zu den Interdisziplinären Tumor-
konferenzen.

Mehr Infos