Für Patienten

Liebe Patientin, lieber Patient,
liebe Angehörige,

eine Krebserkrankung stellt ein einschneidendes Ereignis im Leben eines Menschen dar. Wir möchten Ihnen mit dieser Broschüre zeigen, dass Sie in dieser schweren Situation nicht alleine sind. Von der Diagnose über die Therapie bis hin zur Nachsorge kämpfen zahlreiche Kooperationspartn er aus der Klinik und dem niedergelassenen Bereich mit fachlicher Kompetenz und langjähriger Erfahrung an Ihrer Seite. Um optimale Abläufe und eine leitliniengerechte Behandlung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu garantieren, haben sich alle diese Fachleute zum Darmkrebszentrum der Universitätsmedizin Rostock zusammengeschlossen.

In der Regel wird Ihr Weg beim Hausarzt beginnen, der Sie, wenn er nicht schon selbst einer unserer Kooperationspartner im ambulanten Bereich ist, zur weiteren Diagnostik an einen Facharzt für Darmtumore (Gastroenterologe) überweisen wird, der ggfs. noch eine Darmspiegelung (Endoskopie) durchführen wird. Zur Therapieplanung ist es dann erforderlich, das Stadium der Tumorerkrankung festzustellen. Einige hierzu erforderliche Untersuchungen können durch den Hausarzt oder Facharzt durchgeführt werden, wie zum Beispiel eine Ultraschalluntersuchung des Bauches. Andere, wie z.B. bestimmte Röntgenuntersuchungen wie die Computertomographie, müssen in speziellen radiologischen Praxen oder in der Klinik unter stationären Bedingungen durchgeführt werden.Der enge Kontakt der Kooperationspartner untereinander sorgt dafür, dass unnötige Untersuchungen vermieden und erforderliche Untersuchungen aufeinander abgestimmt und in einem Minimum an Zeit durchlaufen werden können.

Liegen alle Untersuchungsergebnisse vor, legt ein Expertenteam auf der Basis neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse unter Berücksichtigung den individuellen Therapieplan für Sie fest. Durch die Kooperation innerhalb des Darmkrebszentrums kann jede Therapie rasch und ohne Informationsverluste oder zusätzliche Vorstellungstermine für Sie eingeleitet werden, z.B. eine Operation, eine Strahlentherapie oder eine Chemotherapie; häufig ist auch eine Kombination verschiedener Behandlungsansätze sinnvoll. Gleichzeitig haben Sie mit der Zertifizierung des Darmzentrums durch die Deutsche Krebsgesellschaft, die Gewissheit, dass Sie optimal behandelt werden.

Auch im Anschluss an die Behandlung lassen wir Sie nicht alleine.

Anschlussheilbehandlungen werden in Reha-Kliniken mit spezieller onkologischer Zusatzqualifikation durchgeführt. Und auch für das Leben in Ihren eigenen vier Wänden stellen wir Ihnen erfahrene Kräfte, z.B. für die Versorgung eines künstlichen Darmausganges, an die Seite. Sollte eine weitere Chemotherapie erforderlich sein, kann diese meist in einer der onkologischen Praxen stattfinden, die ebenfalls am Darmzentrum beteiligt sind.

Die Behandlungspartner bleiben an Ihrer Seite, um eine bestmögliche Nachsorge zu organisieren.

Ihr
Prof. Dr. med. Ernst Klar
Sprecher des Darmkrebszentrums
der Universitätsmedizin Rostock

Ihr
Prof. Dr. med. Georg Lamprecht
Stellv. Sprecher des Darmkrebszentrums
der Universitätsmedizin Rostock

So erreichen Sie uns

Koordinatorin:
PD Dr. med. Maria Witte
0381 494 62 88
0381 494 60 02
eMail

Postanschrift:
Universitätsmedizin Rostock
Chirurgische Klinik -
Abteilung für Allgemeine, Thorax-, Gefäß- und
Transplantationschirurgie
Schillingallee 35
18057 Rostock

Mehr Infos

Sprechstunde

Die Darmkrebsprechstunde findet montags von
09:00 - 10:00 Uhr statt.

Terminvereinbarungen sind über das Zentrales Patientenmanagement
0381 494 62 00 möglich.

Weiterführende Informationen

Patientenordner:
Darmkrebszentrum


Gesundheitsleitlinie:
Früherkennung von Darmkrebs


Patientenleitlinie:
Darmkrebs im frühen Stadium


Patientenleitlinie:
Darmkrebs im fortge-
schrittenen Stadium


Patientenbroschüre:
Familiärer Darmkrebs

Darmkrebszentrale
Patienteninformationen zur Prävention, Diagnose, Behandlung, Leben mit Darmkrebs und Erfahrungsberichten.

Mehr Infos