Studienteilnahme

Liebe Patientinnen und Patienten,
Angehörige und Interessierte,

aufgrund der stetigen Weiterentwicklung krebsbehandelnder Maßnahmen, wie Operationen, Strahlentherapie und medikamentöser Behandlung können heutzutage viele Krebserkrankungen gut therapiert werden.

Um aber weiterhin fortlaufende Verbesserungen in der Krebstherapie zu erzielen, bemühen wir uns so viele Patienten wie möglich im Rahmen einer klinischen Studie zu behandeln. Nur so können neue Medikamente und Therapien als wirksam, sicher und verträglich eingestuft und zugelassen werden. Alle Studien, die im Onkologischen Zentrum durchgeführt werden, sind vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte genehmigt und von der zuständigen Ethikkommission positiv bewertet worden. Für jede Studie gibt es spezielle Kriterien nach denen die Patienten ausgesucht werden und somit ist nicht jeder Patient für eine Studie geeignet.

Möchten Sie als Patient an einer Studie teilnehmen, müssen verschiedene Kriterien, die so genannten Ein- und Ausschlusskriterien, von Ihnen erfüllt werden. Patienten, die alle Einschlusskriterien erfüllen und bei denen kein Ausschlusskriterium zutrifft, können in einer Studie behandelt werden. Dies dient unter anderem auch Ihrer Sicherheit.

Vorteile einer Studienteilnahme:

  • Sie haben die Möglichkeit, eine Therapie mit noch nicht zugelassenen Medikamenten zu bekommen.
  • Die Behandlung erfolgt nach einem fest vorgegebenen Plan, der regelmäßige Kontrollen von Wirksamkeit und Nebenwirkungen einschließt.
  • Ihre Patientenakte und die Therapiedurchführung werden regelmäßig durch Dritte überprüft.
  • Die Teilnahme beinhaltet eine intensivere ärztliche Betreuung.


Aber auch mögliche Nachteile einer Studienteilnahme wollen wir nicht verschweigen: 

  • Bindung an den behandelnden Arzt/ das behandelnde Zentrum
  • mögliche zusätzliche Untersuchungen
  • zusätzlicher Aufwand durch das Ausfüllen von Fragebögen
  • verlängerte Nachbeobachtungszeit


Bevor Sie in eine Studie eingeschlossen werden können, müssen Sie ausführlich von Ihrem behandelndem Arzt informiert und aufgeklärt werden. Nachdem Sie dann die Patienteninformation in Ruhe durchgelesen und ihnen von ihrem Arzt alle offenen Fragen beantwortet wurden, bekommen Sie die Möglichkeit, die Einverständniserklärung zu unterschreiben. Erst nachdem Sie diese unterschrieben haben, dürfen Sie nach den vorgegebenen Studientherapien behandelt werden.

Eine Studienteilnahme erfolgt stets freiwillig und kann zu jeder Zeit von Ihnen ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Dies darf keine negativen Konsequenzen für Ihre weitere Behandlung nach sich ziehen. Wenn Sie weitere Fragen haben oder an einer Studienteilnahme interessiert sind, wenden Sie sich bitte an ihren behandelnden Arzt. 

Haben Sie allgemeine Fragen zu Studien oder Ihrer Studienteilnahme, können Sie sich gerne an die Studienzentrale des Onkologischen Zentrums wenden.


Ihre
Dr. med. Brigitte Kragl
Leiterin der Studienzentrale des
Onkologischen Zentrums
der Universitätsmedizin Rostock

Kontakt

Studienzentrale
Onkologisches Zentrum:

0381 494 75 49
0381 494 14 73 26
0381 494 74 09
eMail

Postanschrift:
Universitätsmedizin Rostock
Studienzentrale
Onkologisches Zentrum
Ernst-Heydemann-Straße 8
18055 Rostock

Weiterführende Informationen

Die blauen Ratgeber:
Klinische Studien